Aufruf EU-AgrarministerInnen-Treffen: Schloss Hof, 25.9.18

FB_VA Banner

English Version below!

Wir haben eure Agrarpolitik satt!

Hinter dicken Schlossmauern treffen sich am 25. September die AgrarministerInnen der EU-Mitgliedsstaaten, um die Weichen für die Landwirtschaft und Ernährung der Zukunft stellen. Statt einer grundlegenden Kurskorrektur wird ein „Weiter-wie-bisher“ aufgetischt. Diese Politik hat uns Höfesterben und Agrarfabriken eingebrockt und verschärft die Klimakrise. Als KonsumentInnen, Bauern und Bäuerinnen und ArbeiterInnen müssen wir jetzt auslöffeln? Wir haben es satt! Deshalb schlagen wir Alarm!

Wann: Dienstag, 25. September 2018 um 8:00 Uhr 
Wo: Schloßhof 1, 2294 Schloßhof (Karte: Open Source Map für die Aktion)

Wir stehen für eine kleinbäuerliche Landwirtschaft, die das Klima schont, für artgerechte Tierhaltung, gerechten Handel, gute Arbeitsbedingungen und gutes Essen für alle!

Mit Kochtöpfen und Löffeln werden wir am 25. September um 8:00 Uhr laut sein und die MinisterInnen frühmorgendlich empfangen und daran erinnern, dass es unsere Zukunft ist, über die sie entscheiden. Wir werden mit Fahrrädern und Traktoren vor Ort sein, um ein deutliches Zeichen für eine gerechte Politik statt Profite für wenige zu setzen. Es ist noch nicht Hopfen und Malz verloren: Bei Suppe, Bier und Saft, auf Stroh gebettet, laden wir JournalistInnen, PolitikerInnen und alle Interessierten ein, über Landwirtschaft und eine gerechte Agrar- und Lebensmittelpolitik zu diskutieren. Nimm Kochtopf und Löffel und sei mit uns laut für die Agrarwende.

Für eine demokratische Lebensmittelpolitik jetzt!

Was mitbringen, wie anreisen –> alle Infos hier 

Eine gemeinsame Aktion der Plattformwww.wir-haben-es-satt.at  Austria und Good Food Good Farming

Advertisements
Veröffentlicht unter News | Kommentar hinterlassen

Schweinsrüssel für China? Wie Nachhaltigkeitsministerin Köstinger ihre eigene Klimastrategie ad absurdum führt

Österreichisches Schweinefleisch darf jetzt 16.000 Kilometer rund um den Erdball transportiert und in China verkauft werden. Die Nachhaltigkeitsministerin jubelt. Warum das schlechte Nachrichten sind, erklärt Irmi Salzer.

Mehr: Schweinsrüssel für China? Wie Nachhaltigkeitsministerin Köstinger ihre eigene Klimastrategie ad absurdum führt

Veröffentlicht unter Webtipps | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

200 Jahre Raiffeisen: Wie die Idee der Genossenschaft verraten wurde

Vor 200 Jahren wurde Friedrich Wilhelm Raiffeisen geboren. Der Raiffeisen-Konzern, der seinen Namen trägt, bezieht sich bis heute auf seine Idee der Genossenschaften. Doch welche Rolle spielen die Prinzipien einer Genossenschaft heute noch? Julianna Fehlinger hat genau hingesehen. Friedrich Wilhelm Raiffeisen hatte als Sozialreformer im 19 Jahrhundert erkannt, dass die Not der ländlichen Bevölkerung groß war. Die Bauern und…

Mehr: 200 Jahre Raiffeisen: Wie die Idee der Genossenschaft verraten wurde

Veröffentlicht unter Webtipps | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Neue BauernPost: Demokratische Lebensmittelpolitik für gutes Essen für alle!

Die Plattform „Wir haben es satt“ hat die 3. Ausgabe der alternativen BauernPost produziert. Verteilt Sie mit uns am Montag, den 29.1.2018, bei der Eröffnung der Wintertagung des Ökosozialen Forums. Unter dem Motto ‚Demokratische Lebensmittelpolitik“ zeigen wir mit der BauernPost wie Gutes Essen für Alle möglich wird!

Hier gibt es die aktuelle BauernPost zum Download.

Ihr wollt BauernPostler*in werden? Bestellt euch die Printausgabe nach Hause und verteilt sie in eurer Familie, Freund*innen, Vereinen und Nachbar*innen. Einfach eine Mail mit Adresse und gewünschter Stückzahl an info@wir-haben-es-satt.at

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

BauernPostler*innen gesucht! Aktion am 29. Jänner

Wann? 29.01.2018  8:00 Uhr
Wo? Austria Center Wien, Kongresszentrum, Bruno-Kreisky-Platz 1, 1220 Wien (U1 VIC)

Die Plattform „Wir haben es satt“ hat die 3. Ausgabe der alternativen BauernPost produziert. Am Montag, den 29.1.2018, bei der Eröffnung der Wintertagung des Ökosozialen Forums mit dem Titel „Von Milchseen zur Butterknappheit. Was kommt als Nächstes?“, zeigen wir mit der BauernPost wie eine demokratische Lebensmittelpolitik der Zukunft aussieht.  Zum Eröffnungstag werden Elisabeth Köstinger, Nachhaltigkeitsministerin, Georg Strasser, Präsident des Österreichischen Bauernbundes und Helmut Brunner, Bayerischer Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten erwartet.

Sei auch du dabei – dem Anlass entsprechend in Tracht gekleidet. Wir freuen uns dich in Lederhosen oder Dirndl um 8:00 Uhr vor dem Austria Kongresscenter zu sehen. Melde dein Kommen bitte bei info@wir-haben-es-satt.at

Du willst BauernPostler*in werden? Bestelle die Printausgabe nach Hause und verteile sie in deiner Familie, an Freund*innen, bei Vereinen und Nachbar*innen. Einfach eine Mail mit Adresse und gewünschter Stückzahl an info@wir-haben-es-satt.at

Trage die BauernPost in die Region! Vom 30. Jänner bis 2. Februar finden weitere Fachtagungen des Ökosozialen Forums statt. Auch hier gibt es die gute Gelegenheit die BauerPost unter die Leute zu bringen. Bitte melde dich unter info@wir-haben-es-satt.at wenn du an einem der Termine BauernPostler*in sein möchtest. Alle Termine der Fachtagungen findest du hier.

Veröffentlicht unter News | Kommentar hinterlassen

Neue Hofbörse für außerfamiliäre Hofübergabe

Immer mehr Bauernfamilien finden keinen Hofnachfolger und keine Hofnachfolgerin innerhalb der Familie. Gleichzeitig gibt es in Österreich immer mehr Menschen, die gerne in der Landwirtschaft arbeiten wollen. „Perspektive Landwirtschaft“ ist eine Plattform, die durch ihre Hofbörse Hofsuchende und Hofübergebende miteinander verbindet sowie Informationen zur Existenzgründung in der Landwirtschaft und zur außerfamiliären Hofübergabe bereitstellt. Entstanden ist die Hofbörse durch eine Initiative des Netwerks Existenzgründung in der Landwirtschaft (NEL), das 2013 von BOKU-Student*innen und -Absolvent*innen gegründet wurde. Existenzgründung in der Landwirtschaft soll als ein notwendiger Baustein zur Erhaltung bäuerlicher Betriebe und ihrer Diversität – und damit eines lebendigen ländlichen Raumes – vermittelt werden. Die ÖBV unterstützt die „Perspektive Landwirtschaft“ mit ihrer Erfahrung zum Thema. Die Hofbörse auf der Seite der ÖBV ist noch als Archiv erhalten.

Hier gehts zur Hofbörse: http://www.perspektive-landwirtschaft.at/

Veröffentlicht unter Webtipps | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

FoodCoop Handbuch BIO Austria

Seit Juni 2017 bietet BIO Austria im Rahmen des Projektes „Appetit auf Zukunft“ das Handbuch zum Gründen und Betreiben einer FoodCoop zum kostenfreien Download an. „Appetit auf Zukunft“ erforscht und fördert seit 2014 Wege, die Lebensmittelversorgung sowohl als Produzent*innen wie auch als Konsument*innen gemeinsam innovativ zu gestalten und bietet kostenfreie Beratung für Personengruppen und Gemeinden, die aktiv einen Beitrag zur Ernährungssouveränität leisten wollen: www.bio-austria.at/aaz.

Das Handbuch ist ein Querinformationsblatt für Jedermensch. Für neugierige Interessent*innen gibt es gleich zu Beginn einen wunderbaren Überblick, was genau eine FoodCoop eigentlich ist,  und wie und für wen sie funktioniert. Mutige Einsteiger*innen finden im Handbuch einige Hilfen zur Gründung einer FoodCoop, und für bereits bestehende FoodCoops werden Tipps zur Führung und rechtliche Rahmenbedingungen erläutert.

Handbuch zum Download: FoodCoop Handbuch Juni 2017

Veröffentlicht unter Webtipps | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen